Digitaler Chor zum Mitsingen

Da die wöchentlichen Proben oder Probenwochenenden derzeit nicht möglich sind, gründet das Nordkolleg einen digitalen Wohnzimmerchor. Alle Sängerinnen und Sänger sind eingeladen, sich an diesem digitalen Chor zu beteiligen. Unter www.dein-wohnzimmerchor.de kann man sich ab heute anmelden, um die Zeit ohne die eigenen analogen Chorproben zu überbrücken.

Wie funktioniert „dein wohnzimmerchor“? Über das Kontaktformular geben Sängerinnen und Sänger relevante Daten und ihre Stimmlage ein, erhalten dann per Mail detaillierte Informationen, die Noten sowie Tonaufnahmen. Mithilfe dieser Aufnahmen können sie die eigene Stimme üben.  Außerdem hilft sie dabei, dass alle im selben Tempo singen, denn der Wohnzimmerchor kommt ganz ohne Dirigat aus. Schließlich geht es an die Aufnahme: Jede Sängerin und jeder Sänger singt zur erhaltenen Tonaufnahme und nimmt dabei ein Video auf. Das wird eingesendet, verarbeitet und zu einem Gesamtvideo mit allen den anderen Choristen zusammengefügt, die Zuhause gesungen haben. So kommt der ganze Chor mit der Premiere zurück in jedes Wohnzimmer. Einsendeschluss ist jeweils Mittwochabend um 18 Uhr, freitags wird der Film veröffentlicht.

Die Teilnahme ist kostenlos, das Nordkolleg freut sich aber über Spenden. „Die Schließung des Gästebetriebs wegen der Pandemie hat leider erhebliche Auswirkungen auf die finanzielle Situation des Nordkollegs. Spenden an den Förderverein der Akademie sind daher sehr willkommen. Sie ermöglichen uns weiter Projekte“, so Guido Froese.

In dieser Woche startet der Wohnzimmerchor mit dem Volkslied „Der Mond ist aufgegangen“ in einer dreistimmigen Fassung. Anmeldungen sind ab sofort unter www.dein-wohnzimmerchor.de möglich.